Igluweekend

Unsere Ziele

In der Gruppe leben

Ein Pfadi lernt den Umgang in einer Gruppe. Die Gruppe mit 10 bis 20 Kindern oder Jugendlichen ist der Kern der Pfadibewegung. Dort erleben wir jeden Samstag Nachmittag gemeinsam Spiel, Abenteuer, entdecken die Natur, überwinden Schwierigkeiten und erkennen, dass wir nur weiterkommen, wenn alle zusammenhalten.

Gemeinsam Spass haben

Wir spielen die verschiedensten Spiele im Wald, im Gelände oder wo auch immer. Oft kreieren wir neue Spiele haben dabei auch immer die Gelegenheit, Neues zu lernen, die eigenen Kräfte einzusetzen, mit vollem Herzen dabei zu sein und Ideen zu verwirklichen.

Verantwortung übernehmen

Das Pfadileben, die Zusammenarbeit in der Gruppe, gibt uns die Möglichkeit, für unsere Aktivitäten selbständig verantwortlich zu sein. Jeder Pfadi setzt sich für die Gruppe ein, hilft den jüngeren Pfadis, übernimmt Verantwortung für andere und erreicht damit, dass gemeinsam etwas gestaltet werden kann.

Unvergessliche Lager erleben

Das Lager ist das grosse, gemeinsame Abenteuer: Wir sind fort von zuhause und leben zusammen mit unseren Kameradinnen und Kameraden in einer eigenen Welt. Zusammen bauen wir das Zeltlager auf und zusammen mit allen anderen Pfadis wird das Lager zum Höhepunkt im Pfadijahr.

Die Natur zu erforschen

In der Pfadi sind wir oft im Freien, im Wald und am Wasser. Wir lernen, die Natur zu beobachten, uns in ihr zurechtzufinden, sie aber auch zu achten und ihr Sorge zu tragen. Gemeinsam versuchen wir, uns umweltgerecht zu verhalten.

Die Idee, die dahinter steht

Bei all unseren Aktivitäten an den Pfadiübungen ist uns wichtig, dass die Pfadis - nach dem Kopf-Herz-Hand-Prinzip Pestalozzis - sowohl ihren Kopf, wie auch ihr Herz und ihre Hände einsetzen müssen, um damit eine ausgeglichene Einheit dieser drei Kriterien herzustellen.

Jeder soll seinen Verstand benutzen, um knifflige Aufgaben zu lösen, sein Herz beim vollem Einsatz an Spielen zeigen und seine Hände bei handwerkliche Aktivitäten einsetzen müssen.

So fördern wir an jeder Pfadiübung unsere Pfadis sowohl geistig wie auch körperlich.